Leitbild unserer Schule

Es ist unser Ziel, die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu selbstständigen, sozial handelnden Persönlichkeiten zu erziehen und ihnen die notwendigen Kompetenzen zu vermitteln, um die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen zu bewältigen.Erziehung setzt vertrauensvolles Miteinander voraus. Ohne Bindung entsteht keine Bildung. Unsere Lehrer und Erzieher sehen sich nicht nur als Wissensvermittler, sondern auch als menschliche Ansprechpartner.

Zusammenhalt und Rücksichtnahme sind für das Leben in der Gemeinschaft unseres Landschulheimes grundlegend.

Wir stehen für eine Erziehung zu

VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN,
TOLERANZ und
WELTOFFENHEIT.

LSHLuftbild2010b
Lesen Sie mehr

Besuch in der Eishalle Hassfurt

Am Dienstag nachmittag, 6.11., hatten die 5. Klässler*innen die Eishalle in Hassfurt ganz für sich...

Lesen Sie mehr

Völkerverständigung in der Praxis: Schüleraustauch mit Israel

Bereits zum fünften Mal fand der Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid und der Mae Boyar High School in Jerusalem statt. Wie im vergangenen Schuljahr machte sich eine Gruppe von 18 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe in Begleitung der Lehrkräfte Hr. Förster und Fr. Stahl zu der 8-tägigen Studienfahrt auf.

Kurz vor Beginn der Herbstferien w...

Lesen Sie mehr

Halloween Traditionen in der Praxis

Am letzten Schultag vor den Herbstferien hatten sowohl jüngere, als auch ältere Schüler*innen im Englischunterricht die Gelegenheit, einen Einblick in die Traditionen zu bekommen, die die Amerikaner*innen auf der ganzen Welt rund um Halloween pflegen. Mittlerweile gehen auch immer mehr Kinder und Jugendliche in Deutschland diesen Traditionen nach, auch hier gibt es „Süßes oder Saures“, was im Englischen „Trick or Treat“ entspricht, oder tolle geschnitzte Kürbisse, die als Dekoration dienen. Diese Traditionen wurden nun im Englischunterricht einem Praxistest unterzogen.

Hier einige fotografische Impressionen:

Lesen Sie mehr

„Krasses Zeug“ – Nützliche Tipps für den Umgang mit modernen Medien

Über den Kreisjugendring Kitzingen konnte das Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid Dirk Bayer und seine Kollegin Kristina Greif für die Schüler*innen der 8. und 9. Jahrgangsstufe engagieren. Das Ziel: Wie bereits im letzten Jahr sollte ein auswärtiger Referent den Jugendlichen das Thema „Medien“ näherbringen...

Lesen Sie mehr

„Zukunft.Lernen“ – Schulmesse zum „Globalen Lernen“ in Würzburg

Gemeinsam mit ihrer Geographielehrerin Ulrike Sandmeyer-Haus besuchten Victoria Grund und Lukas Ciprian aus der Q12 des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid am 17.10.2018 die Schulmesse „Zukunft.Lernen“ in Würzburg.

Zum Programm der ganztägigen Schulmesse gehörte ein „Markt der Möglichkeiten“, auf dem verschiedene Institutionen und Schulen aus Unterfranken ihre Projekte zu Themen wie Fairtrade, nachhaltige IT-Geräte, Welternährung etc. vorstellten. Darüber hinaus besuchten die drei Teilnehmer den Workshop „Betzavata bedeutet Miteinander“, der durch praktisches Handeln verdeutlichte, wie unser Handeln von unseren Prämissen bestimmt wird und dass wir uns selbst immer wieder hinterfragen sollten...

Lesen Sie mehr

Selbst schon Tradition – Der deutsch-ukrainische Schüleraustausch am Gymnasium Wiesentheid

„Traditionen – Brücken vom Gestern ins Heute und Morgen“ – so lautete das diesjährige Motto des deutsch-ukrainischen Schüleraustausches am Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid. Für zehn Tage waren elf ukrainische Jugendliche aus den 9. und 10. Klassen des „Lyzeums Nr. 4“ in Nowograd-Wolhynsk mit ihrer Deutschlehrerin Alla Teteria in Wiesentheid zu Besuch.

Der Austausch mit der nordwest-ukrainischen Stadt ist am Wiesentheider Gymnasium selbst schon eine fast 20 Jahre alte Tradition. Jedes Jahr im Herbst empfangen Schüler der 10. Klassen gleichaltrige Gymnasiasten aus der Ukraine. Um die Osterzeit erfolgt dann der Gegenbesuch der deutschen Gruppe in Nowograd-Wolhynsk.

Die Unterbringung in Gastfamilien, der gemeinsame Besuch des Schulunterrichts sowie ein vielfält...

Lesen Sie mehr

Schüler des LSH-Wiesentheid säen Eicheln im Gemeindewald

Die Schüler der Klassen 5a und 5b des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid säten vergangene Woche unter der Leitung des Försters Stefan Kraus Eicheln im Wiesentheider Gemeindewald. Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Frau Köhler und Herrn Katzenberger.

Ziel dieses Projekts ist es, herauszufinden, welche ...

Lesen Sie mehr

Projekt Juniorwahl – das LSH im „Wahlfieber“

Seit 2013 hat das Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid bereits drei Mal an den Juniorwahlen teilgenommen, im Rahmen der Landtagswahl in Bayern am vergangenen Sonntag bereits das vierte Mal. Im Zeitraum vom 8. bis 12. Oktober 2018 konnten am LSH Schüler*innen von der 8. bis zur 12. Jahrgangsstufe an dieser Wahl teilnehmen. Insgesamt stimmten 100.000 Schüler*innen an bis zu 500 Schulen in ganz Bayern ab.

Lesen Sie mehr

Nachwuchsforscherin des LSH erhält Superpreis

(Bild: Melissa Haissig und Staatssekretärin Carolina Trautner)

Bereits zum 15. Mal wurde am 12.10.2018 im Ehrensaal des Deutschen Museums in München der Superpreis des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus an 55 junge Forscher*innen verliehen. 14 von ihnen erhielten den Preis zum zweiten und eine sogar zum dritten Mal. Unter den Preisträger*innen befand sich dieses Jahr auch wieder eine Schülerin des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid aus der 8. Jahrgangsstufe, nämlich Melissa Haissig, die den Preis bereits zum zweiten Mal in Empfang nehmen durfte.

Die Nachwuchsforscherin untersuchte die Eigenschaften von Hefe in Zip-Beuteln, experimentierte mit Seifenblasen und in der dritten Runde wurde eine Gitarre ...

Lesen Sie mehr

Eine unvergessliche Woche bei neuen Freunden

Neuntklässler*innen auf Austausch in Liberec

Die Woche vom 04...

Lesen Sie mehr

Vernichtung durch Arbeit – Ein Besuch der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Was ist ein Arrestbau und Arresthof? Woher kommt der Name „Tal des Todes“? Was verbirgt sich hinter der „Aschepyramide“? Was ist der „Platz der Nationen“?

Auf all diese Fragen bekamen die fast 90 Schüler*innen der vier 10. Klassen des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid Antworten direkt vor Ort, beim Besuch der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Rund 100.000 Häftlinge hielt die SS von 1938 bis 1945 im Konzentrationslager Flossenbürg gefangen. Aufgrund der großen Granitvorkommen war der Ort für die Nationalsozialisten interessant, denn neben der Internierung politischer Gegner, wollten sie auch wirtschaftlichen Profit beim Abbau des Granits durch die Häftlinge erzielen und diese durch Zwangsarbeit vernichten.
Bei einem Rundgang über das Gelände konnten die Jugend...

Lesen Sie mehr

Pausenkonzert am Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid

Eine Überraschung gab es am 2...

Lesen Sie mehr