Grund- und Mittelschule

Wir bieten auch Grund- und Mittelschülern in unserem Internat Unterkunft und Betreuung.
Die Kinder besuchen dann die örtliche Nikolaus-Fey-Schule.

Lesen Sie mehr

Leitbild unserer Schule

Es ist unser Ziel, die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu selbstständigen, sozial handelnden Persönlichkeiten zu erziehen und ihnen die notwendigen Kompetenzen zu vermitteln, um die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen zu bewältigen.Erziehung setzt vertrauensvolles Miteinander voraus. Ohne Bindung entsteht keine Bildung. Unsere Lehrer und Erzieher sehen sich nicht nur als Wissensvermittler, sondern auch als menschliche Ansprechpartner.

Zusammenhalt und Rücksichtnahme sind für das Leben in der Gemeinschaft unseres Landschulheimes grundlegend.

Wir stehen für eine Erziehung zu

VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN,
TOLERANZ und
WELTOFFENHEIT.

LSHLuftbild2010b
Lesen Sie mehr

Unsere neuen Fünftklässler

Zum download in hoher Auflösung bitte auf das jeweilige Bild klicken (Fotos: Elmar Halbritter)

 

Lesen Sie mehr

Ferienordnung für das Schuljahr 2017/2018 mit verpflichtenden Heimfahrtswochenenden für die Internatsschüler

Ferien1718

• Ferienordnung 2017/18 (pdf) als download Datei •

Lesen Sie mehr

Ein geheimnisvoller Fledermausabend – Ferienpassaktion im LSH

Charly, die Schlossfledermaus, ein Stoffmodell der guten Geister Frankens, erzählte über das Leben der Fledermäuse und führte das Thema für die neugierigen neun- bis elfjährigen Schülerinnen und Schüler ein. Zunächst mussten die Schüler mit einigen mitbetreuenden Eltern ihr Geschick bei Bastelarbeiten unter Beweis stellen, hier wurden Fledermäuse ausgeschnitten und gefaltet. Anschließend übten sich die Schüler als Fledermäuse mit Fledermausumhängen und spielten die besonderen Lebensumstände der Flattertiere nach. Sie erfuhren, dass der Nahrungserwerb über Fluginsekten und die Echoortung der Beutetiere gar nicht so einfach für die Tiere ist. Der Höhepunkt des Abends war die Beobachtung der Wasserfledermaus auf dem Schlossparksee...

Lesen Sie mehr

Experimentieren im Physikuntericht

Zum experimentieren im Unterricht stehen neben vielen „Freihandversuchen“ vor allem für die Profilstunden vielfältige Experimentierkästen zur Verfügung. Diese umfassen die Bereiche Mechanik, Elektrizitätslehre, Optik und Radioaktivität, wovon es jeweils abgestufte, komplette Klassensätze gibt. (Bild 1)
Da im Laufe eines Schuljahres durch den intensiven Einsatz der Experimentierkästen einige Bauteile einem Verschleiß unterliegen bzw. zu Schaden kommen, sorgen Schüler der Oberstufe regelmäßig dafür, dass die Teile rechtzeitig repariert und die Experimentierkästen in einem funktionsfähigen Zustand sind. (Bild 2, 3)

Lesen Sie mehr

Das grüne Klassenzimmer – der Werdsee im Spiegel der Jahreszeiten • August 2017

Ein relativ normaler Sommermonat, bei dem die Durchschnittstemperatur an die 20 °C heranreichte. Wiesentheid wurde von Unwetterschäden, wie in anderen Teilen Frankens, verschont.
Der August und September ist Libellenzeit. Die abgebildete Heidelibelle ist an Stillgewässern wie dem Werdsee weitverbreitet. Die geschützten Ansitzjäger erbeuten vor allem Mücken und Bremsen von einer Sitzwarte aus (hier eine Binsenblüte), auf die sie immer wieder zurückkehren. Im vergangenen Monat bis in den September hinein ist Paarungszeit, im verbundenen Tandemflug waren die beiden Libellengeschlechter bei der Eiablage am Gewässerrand zu beobachten.
Der August war auch ein guter Monat zur Nistkastenreinigung, die aber auch im Winter durchgeführt werden kann...

Lesen Sie mehr

Deutsch-ukrainischer Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid und der Schule Nr. 4 in Nowograd-Wolhynsk

Besuch der deutschen Schülergruppe vom 16. bis 26. April 2017 in Nowograd-Wolhynsk

Auch im Schuljahr 2016/17 gab es für unsere Schüler ab der 10. Klasse wieder die Möglichkeit, an einem Schüleraustausch zwischen dem Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid und der Schule Nr.4 im westukrainischen Nowograd-Wolhynsk teilzunehmen.

In der Zeit vom 5. bis 15. Oktober 2016 waren elf ukrainische Schüler mit zwei Lehrerinnen in Wiesentheid, die von den gastgebenden 10.-Klässlern und ihren Familien herzlich aufgenommen wurden. Im Gegenzug besuchten die deutschen Schüler im April 2017 die Ukraine. Die Unterbringung erfolgte in den Familien der ukrainischen Austauschpartner. Auf dem Programm standen auch dieses Mal zahlreiche Exkursionen, einige Unterrichtsbesuche in der Schule Nr...

Lesen Sie mehr

Polen – ein faszinierendes Reiseziel für Studienfahrten

Schüler*innen unserer Q11 auf Abschlussfahrt in Polen

In den letzten Tagen eines Schuljahres finden an vielen Gymnasien die Abschlussfahrten der Oberstufte statt. Während die allermeisten Studienfahrten die Teilnehmer*innen in die klassischen Reiseländer Italien, Frankreich, Spanien oder England führen, fährt unser Gymnasium schon seit vielen Jahren zweigleisig. Die eine Hälfte der Jugendlichen der 11. Klassen fuhren vom 19. bis zum 27. Juli 2017 nach Sorrent in Italien, um die Sehenswürdigkeiten rund um den Vesuv und Neapel zu erkunden. Die zweite Gruppe hingegen brach genau zum selben Zeitpunkt in die entgegengesetzte Richtung auf: in unser östliches Nachbarland. Die Studienfahrt nach Polen bildet sozusagen den krönenden Abschluss der an unserer Schule ausgeprägten Ostorientierung...

Lesen Sie mehr

Das grüne Klassenzimmer – Der Werdsee im Spiegel der Jahreszeiten • 7/2017

Juli 2017

Gewitter mit bis zu 65 l Wasser pro m² an zwei Tagen prägten den Juli. Erst war es heiß bis über 30 °C, anschließender Starkregen ließ den Wasserspiegel des Werdsees fast einen Meter ansteigen. Die Regenfälle im Steigerwald fielen besonders heftig aus, so dass der Fasanenbach zeitweise stark anschwoll. Hier wurde der Hochwasserschutz des Auwaldes nebst Werdsee besonders deutlich. Eine teilweise natürliche Regenrückhaltung am Ortsrand von Wiesentheid verhindert Überschwemmungsschäden im Ortskern, könnte die mediale Schlagzeile heißen. Nicht nur aus dieser Sicht spricht nichts dagegen, die Rückhalteflächen um Wiesentheid zu vergrößern.

Informationstafeln verschiedener Blütenpflanzen „Grünes am Radweg“ des Schulbiotops Werdsee sollen Schülern, interessierten Bürge...

Lesen Sie mehr

Klassenfahrt 10c/d 2017 nach Aachen – zusammen mit Gästen der Mainfränkischen Werkstätten

Zusammen mit 16 Gästen erkundeten die 40 Schüler und Schülerinnen der Klassen 10c und 10d des WSG-S-Zweiges die Stadt Aachen und wandelten somit auch auf den Spuren Karls des Großen sowie auf den Spuren des entstehenden mittelalterlichen Europas, aber ebenfalls des modernen Europas. Damit ist die Gründung der Europäischen Union angesprochen, die 1992 in der niederländischen Stadt Maastricht stattfand – auch ein Ziel dieser Klassenfahrt vom 23.07. – 27.07.2017.
Was ist Sinn und Zweck dieser mittlerweile traditionellen Klassenfahrt?
Zum einen passt sie ideal zum Lehrplan, der ja generell mehr Wert legt auf den Kompetenzerwerb unserer Schülerinnen und Schüler...

Lesen Sie mehr

Schüler Interviews (Kurzfilm)

Lesen Sie mehr

Outward Bound – die Klassenfahrt der 8. Klassen nach Baad

Am Ende des Schuljahres fuhren alle 8. Klassen nach Baad, Kleinwalsertal, zu Outward Bound um 3 Tage Natur, Zusammenhalt, Eigeninitiative,Verantwortung und Vertrauen zu erleben.
Unter Anleitung ausgebildeter Guides von Outward Bound durften die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen erfahren was es heißt aufeinander beim Abseilen von einer 80 m hohen Brücke zu vertrauen, Ängste im Hochseilgarten zu überwinden, oder bei einer Wanderung auf eine Selbstversorgerhütte sowohl die Tour als auch die Verpflegung selbst zu organisieren. Und das ganze bei Dauerregen!

Lesen Sie mehr

Blitz und Donner – Aufregung pur (Zeltlager 5. Klassen)

Durch das extrem wechselnde Wetter – heiß und gewittrig mit Starkregen – war das Zeltlager für die Schüler der 5. Jahrgangsstufe besonders aufregend. Doch durch die Gemeinschaftsaktionen wurden die Ängste bewältigt und am Morgen lachte für alle wieder die Sonne.
Seit vielen Jahrzehnten, davon 25 Jahre unter der Leitung von Matthias Mann, findet nun schon das Zeltlager der 5. Klassen statt. Am Ende des Schuljahres verbrachten wieder über 50 Schüler, die „Fünftis“, ihre Tutoren aus der 8. und 9. Jahrgangsstufe und die betreuenden Lehrkräfte Katja Rapppelt, Dietmar Katzenberger und Matthias Mann eine knappe Woche auf dem Jugendzeltplatz „Falkenstein“ in der Gemeinde Donnersdorf.
Unter dem Lagermotto – Natur zum Anfassen, Gemeinschaft erleben – ging es richtig zur Sache...

Lesen Sie mehr