Aktion „Weihnachtspaket“ – Wiesentheider Gymnasium unterstützt die Rumänienhilfe Karl


Auch in diesem Schuljahr bereiten Schüler des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid (LSH) wieder benachteiligten Kindern und Familien zu Weihnachten eine große Freude, in dem sie für sie an die 30 Päckchen / Pakete gepackt haben, zum wiederholten Mal für die Rumänienhilfe Karl, die ihre Sammelstelle in Dettelbach hat. Seit 28 Jahren leistet diese humanitäre Hilfe für das Balkanland Rumänien und hat in dieser Zeit 830 Großraum-LKW – auf die Reise dorthin geschickt. 

Gründe, warum sich die Rumänienhilfe Karlin diesem Land engagiert, gibt es viele, denn die aktuelle Situation dort ist nach wie vor alles andere als gut. „Vielfach herrscht in Rumänien […] bittere Armut, Misswirtschaft, Korruption, die rumänische Mafia und alte politische Strukturen verhindern allzu oft einen wirtschaftlichen Fortschritt, an dem alle teilhaben können. […] Hohe Arbeitslosigkeit, geringe Einkommen, schlechte medizinische Versorgung, Abwanderung der Intelligenz und vieler junger Menschen, miserable Altersversorgung etc. Lebensmittel gibt es zwar in den Supermärkten zu kaufen, aber zu Preisen, die oftmals auf unserem Niveau, bei manchen Produkten sogar darüber liegen. Bei Einkommen zwischen 150 und 300 Euro ist es so für die meisten Menschen nahezu unmöglich, ein gesichertes Leben zu führen.“

So wurde die Situation in Rumänien im vorweihnachtlichen Aufruf für die Aktion „Weihnachtspaket“ geschildert, die im Jahr 2018 bereits zum 18. Mal durchgeführt wurde.

Diese wird jedes Jahr von unzähligen Schulen wie z.B. auch dem LSH unterstützt. Bis zum 18. Dezember 2018 konnten die Schüler ihre Pakete an der Schule abgeben und wurden dann von Ralf Förster zur Sammelstelle in Dettelbach gebracht. Die Päckchen /Pakete, die die Jugendlichen gepackt haben, kamen in unterschiedlichen Größen, manche brachten riesige Pakete v.a. auch mit Lebensmitteln um nicht nur den Kindern, sondern ganzen Familien das Weihnachtsfest zu versüßen. Die Klasse 8a mit ihrem Klassleiter Ralf Förster hat sich besonders bei dieser Aktion engagiert und viele Päckchen gepackt, die die Kinderaugen zum Strahlen bringen werden, denn oft sind diese das einzige Geschenk, das sie im ganzen Jahr bekommen.

Diese Aktion passt auch sehr gut zum Thema Friedenserziehung, welche dieses Jahr bei den Weltethos-Schulen, zu welchen das LSH gehört, im Vordergrund steht. Dieses praktische Engagement der Schüler zeigt, dass sie sich für Werte wie Nächstenliebe oder Gerechtigkeit einsetzen und zeigen hier ihre Solidarität mit Menschen, für die Geschenke an Weihnachten keine Selbstverständlichkeit sind.

Abschließend möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken, die so fleißig Päckchen gepackt haben und zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben. Die Rumänienhilfe Karl ist nicht nur in der Zeit vor Weihnachten aktiv. Hilfsgüter wie z.B. Lebensmittel, Kleidung, Möbel, Computer u.v.m. können das ganze Jahr über in der Sammelstelle in Dettelbach ohne Voranmeldung jeweils dienstags von 17 bis 18 Uhr und freitags von 15 bis 16 Uhr angeliefert werden. Wer an mehr Informationen über diese Aktion(en) interessiert ist, bekommt diese unter https://www.rumaenienhilfe-karl.de/.

Text: Eva Burkard 

Bild 1: von links Eva Burkard, Organisatorin der Aktion „Weihnachtspaket“ am LSH und die Klasse 8a mit einem Teil der gepackten Päckchen/Pakete (Foto: Ralf Förster)

Bild 2: Schüler der Klasse 8a mit Klassleiter Ralf Förster (Foto: Eva Burkard)

Bild 3: Schüler der Klasse 8a