Books don’t just go with you, they take you where you’ve never been – Teilnahme des Wiesentheider Gymnasiums am „Battle of the Books“


Spannende Bücher lesen, im Team Spaß haben, spielen und gewinnen! Seit über 10 Jahren ist das „Battle of the Books“ ein beliebtes und mit freudiger Spannung erwartetes Ereignis, das alljährlich vom Deutsch-Amerikanischen Institut Nürnberg mit Unterstützung der amerikanischen Botschaft Berlin ausgerichtet wird. Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe bilden mit ihren Mitschülern Teams und treten gemeinsam gegen andere Schulen aus ganz Bayern an. 

Durch die Teilnahme am „Battle of the Books“ bekommen die Jugendlichen die großartige Gelegenheit, die Freude am Lesen für sich zu entdecken und sicherer im Umgang mit englischsprachiger Literatur zu werden. So auch einige Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid (LSH), das nun bereits das zweite Jahr am Battle teilnimmt. 

Am Wochenbeginn machte sich die Gruppe, bestehend aus 13 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe und ihrer Lehrkraft Arno Müller, auf den Weg nach Nürnberg in das Deutsch-Amerikanische Institut zu einem Vorbereitungstreffen für das Battle unter der Leitung der US-Amerikanerin Karin Eidsvoog. 

Dort präsentierte jeder der Teilnehmer zunächst interessante Fakten zu seinem Buch und diskutierte dann im Anschluss dessen inhaltliche und sprachliche Besonderheiten mit den anderen Schülern. Alles natürlich auf Englisch. Danach wurde für den Wettkampf geübt: Karin Eidsvoog las mögliche Fragen zu den Büchern vor und die Schüler versuchten darauf so schnell wie möglich zu antworten, denn beim „Battle of the Books“ kommt es auch auf die Schnelligkeit an. Wer zuerst „buzzert“ hat die Möglichkeit, die Frage (bestenfalls) richtig zu beantworten. Wird die Frage falsch beantwortet, haben die anderen Teams dann noch die Möglichkeit, die richtige Antwort zu geben. Die Simulation des Battles meisterten die Schüler ziemlich gut und erhielten ein großes Lob der Muttersprachlerin für ihr gutes Englisch.

Nach dieser erfolgreichen und interessanten Vorbereitung ist das Schülerteam des LSH hochmotiviert, den ersten Platz zu belegen, und erwartet schon freudig das im Februar stattfindende „Battle“.

Text: Nina Lipinski

Bild: Teilnehmer am Vorbereitungstreffen (Foto: Arno Müller)