Die beste Vorleserin am Gymnasium Wiesentheid

Louisa Renz gewinnt den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Die Finalisten des Vorlesewettbewerbes (blaue Urkunden) mit der Schulsiegerin (gelbe Urkunde) (v.L.n.R.: Evi Semle, Deutschlehrerin der Klasse 6b; Penelope Schwarz, Kl. 6a; Jeanette Löchner, Kl. 6b; Elias Dietrich, Kl. 6c; Laura Geiling, Kl.6b; Louisa Renz, Kl. 6c; Harald Godron; Deutschlehrer der Klassen 6a und 6c; Arian Grugel, Kl. 6a)

Die Finalisten des Vorlesewettbewerbes (blaue Urkunden) mit der Schulsiegerin (gelbe Urkunde) (v.L.n.R.: Evi Semle, Deutschlehrerin der Klasse 6b; Penelope Schwarz, Kl. 6a; Jeanette Löchner, Kl. 6b; Elias Dietrich, Kl. 6c; Laura Geiling, Kl.6b; Louisa Renz, Kl. 6c; Harald Godron; Deutschlehrer der Klassen 6a und 6c; Arian Grugel, Kl. 6a)

Tosender Applaus und eine überraschte, überglückliche Siegerin – so endete der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am Gymnasium Wiesentheid am 10. 12.2014 in der Aula des Steigerwald Landschulheims. Louisa Renz heißt die Siegerin im Schuljahr 2014/15 und sie wurde von ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden aus der 6c so richtig gefeiert. Kein Wunder, denn schließlich hatte sie soeben während einem höchst spannenden und hochkarätigen Finale ihre herausragenden Fähigkeiten beim Vorlesen unter Beweis gestellt – und viel Mut sowie gute Nerven gezeigt. Mutig waren sie, die sechs Klassensieger aus den drei sechsten Klassen, die vor ihren 60 in der Aula versammelten Mitschülerinnen und Mitschülern aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen haben. Sie trugen ihre ausgewählte Textstelle alle sehr ausdrucksstark, lebendig und flüssig vor. Kein Wunder also, dass der Wettbewerbsjury unter der Leitung von Harald Godron die Entscheidung, wer Schulsiegerin oder Schulsieger wird, nicht leicht gefallen ist. Letztendlich hatte Luisa Renz gegenüber ihren Mitschülerinnen Penelope Schwarz und Laura Geiling knapp die Nase vorn. Louisas Vortag aus dem Buch „Spiegelkind“ von Alina Bronsky war spannend und berührend zugleich. Die stolze Siegerin freute sich über die Urkunde als Schulsiegerin und den Buchpreis, den sie für ihren Sieg überreicht bekam. Nun darf sie ihr Können als Vorleserin beim Kreisentscheid im Februar 2015 erneut unter Beweis stellen und im Wettbewerb gegen die Schulsieger der Nachbarschulen antreten. Wir drücken die Daumen!

Text: Harald Godron
Foto:Andrea Willacker