Exkursion der 5. Klassen in das Naturkundemuseum Bamberg

Wie jedes Jahr im Dezember besuchten die 5. Klassen des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid (LSH) das Naturkundemuseum in Bamberg, welches eines der ältesten Museen dieser Art in Deutschland ist. Begleitet wurden die Schüler von den Lehrkräften Frau Köhler, Herr Godron und Herr Katzenberger. Diese wurden von den Tutoren aus der 8. und 9. Jahrgangsstufe tatkräftig unterstützt und leisteten einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit und zum Gelingen der Exkursion.
Verschiedene Themenbereiche werden in diesem Museum sehr anschaulich dargestellt. So konnten sich die Schüler über die Entstehung der Erde, der Gesteine und Böden, der Bedeutung der Biosphäre, zu welcher es auch eine Multimediaschau zu sehen gab und über vieles mehr informieren. Ein besonderer Höhepunkt war die Ausstellung „Frankenland am Jurastrand“, in der hervorragend erhaltene Fossilien aus einem Steinbruch bei Wattendorf zu sehen sind. Mithilfe eines Museumsquiz konnten die Schüler das Museum gemeinsam mit ihren Tutoren und Lehrkräften erkunden und ihr neu erworbenes Wissen unter Beweis stellen.
Nach dem Besuch des Museums durfte natürlich ein Abstecher auf den Bamberger Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Dort nutzten die Schüler die Gelegenheit und konnten u.a. Weihnachtsgeschenke kaufen. Insgesamt war es eine lehrreiche und interessante Exkursion, die den Zusammenhalt zwischen den Tutoren und ihren Schützlingen weiter gestärkt hat. Darüber hinaus konnten alle Beteiligten auch ihr Wissen über Biodiversität erweitern, welches eines der Ziele von Umweltschulen wie dem LSH ist.

Text: Dietmar Katzenberger
Bilder: Harald Godron / Jutta Köhler