Geographie

Fachschaft Geografie 2015 2016

Unsere Fachschaft mit den Kollegen:

  • Herr Markus Henneberger
  • Herr Elmar Halbritter
  • Herr Harald Godron
  • Frau Jutta Köhler
  • Herr Harald Pohl
  • Frau Dr. Ulrike Sandmeyer-Haus

 

Die Geographie beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten Raumstrukturen und räumlichen Verteilungen. Hier erfolgt der Brückenschlag zwischen den Natur- und Geisteswissenschaften, so dass der interdisziplinäre Ansatz eine große Rolle spielt. Zu typischen geographischen Inhalten gehören innerhalb der naturwissenschaftlich geprägten physischen Geographie Themen wie Klima, Boden, Vegetation, Landschaftsformen und Geologie. Diese werden in der Humangeographie ergänzt durch die Einflüsse des Menschen auf den Raum zum Beispiel in Form von Landwirtschaft, Verkehr, Siedlungen, Industrie und Bevölkerung.

Fachliche Ziele

Nach den Prinzipien von Lupe und Fenster wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern den Blick für ihre unmittelbare Lebenswelt im Nahraum der Schule öffnen, aber auch ihren Horizont erweitern und ein umfassenderes Verständnis ferner Länder ermöglichen. Dabei ist unser Tun geprägt von der Auffassung, dass nur die Kenntnis unterschiedlicher Zusammenhänge, Sachverhalte oder Landschaftsformen auch zu neuer Erkenntnis führen kann. So kann zum Beispiel die Kenntnis von der Einzigartigkeit eines Naturraumes uns seine Schönheit auf neue Weise erschließen.

Projektbeiteiligungen

Die Fachschaft Geographie am Gymnasium Steigerwald Landschulheim Wiesentheid beteiligt sich mit Themen aus der physischen Geographie an der Förderung unserer Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern. Hierzu gehören zum Beispiel die Einführung in geographische und geologische Arbeitsweisen im Gelände, Projektarbeiten im Rahmen unserer Projekttage (auch in Zusammenarbeit mit anderen Fachschaften) und die Lehrplanalternative Geologie. Darüber hinaus beteiligen wir uns an Projekten aus dem Bereich der Umweltbildung und leisten unseren Beitrag dazu, dass unsere Schule sich seit 2010 in ununterbrochener Folge jedes Jahr wieder den Titel der „Umweltschule in Europa“ erarbeitet.