Gemeinsam in die Zukunft – Schulfamilie des Gymnasiums Wiesentheid gestaltet Infonachmittag

 

(Interessierte Viertklässler in der Technik-Bastelstube unter Anleitung von D. Harth und F. Fröhlich)

 

Getreu dem Schulmotto: “Gemeinsam in die Zukunft” hatte die Schulfamilie des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid am Sonntag, den 04. März 2018 einen sehr informativen und abwechslungsreichen Informationsnachmittag veranstaltet. Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen waren mit ihren Familien eingeladen, die Schulfamilie und die Räumlichkeiten des Gymnasiums kennen zu lernen. Wo sonst an einem Sonntagnachmittag im weitläufigen Schulgebäude nur gähnende Leere herrscht, pulsierte nun ab 13.30 Uhr reges Leben.
Tutoren aus der 8. Klasse und Mitglieder der SMV begrüßten schon an den Eingängen die ankommenden Grundschüler sowie deren Eltern und Geschwisterkinder. Sie klebten jedem Kind einen farbigen Namensaufkleber auf die Brust, damit die Jugendlichen in den unterschiedlichen Aktionsgruppen persönlich angesprochen werden konnten. Um die Wartezeit bis zum offiziellen Beginn der Veranstaltung zu überbrücken, probierten viele Kinder schon einmal die Spielgeräte der aktiven Pause auf den Sportplätzen aus.
Um 14 Uhr begann das offizielle Programm mit einem schwungvoll getrommelten und gesungenen Begrüßungslied der Musikklasse 5 des Gymnasiums. Der Schulleiter des Gymnasiums, Hilmar Kirch, stellte dann zusammen mit seinem Stellvertreter Achim Höfle, das Schulleben und die Unterrichtsabläufe sowie die Schulzweige des Gymnasiums vor. Bilder und Fotos sowie Videos veranschaulichten immer wieder, auf welch vielschichtige Weise junge und ältere Schüler in Unterrichtsprojekten, Wahlfächern und auf Exkursionen sowie Schulfahrten den Unterrichtsalltag mitgestalten.
Musikalische Einlagen vom Schulchor, von Solisten und Instrumentalisten boten den interessierten Zuhörern einen guten Einblick in die musikalische Vielseitigkeit des Gymnasiums. Besonders beeindruckt waren die Besucher von dem in englischer Sprache vorgetragene Sketch der Klasse 5a unter der Leitung von Ulrike Sandmeier-Haus. Die begeistert aufspielenden Kinder haben damit eindrucksvoll unter Beweis gestellt, über welche tollen Sprachkenntnisse sie schon nach einem halben Jahr Englischunterricht verfügen.
Im Anschluss daran durften die zukünftigen 5.Klässler mit den SMV-Schülern in die vorbereiteten Aktionsgruppen gehen. Hier war für fast jeden Geschmack etwas geboten: in einer Turnhalle war ein Turnparcour aufgebaut, in der zweiten wurde eine dynamische Basketballshow präsentiert. Im Chemiesaal wurden Experimente gezeigt und im Physiksaal war eine Technik-Bastelstube eingerichtet.
In allen Aktionsgruppen arbeiteten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums mit ihren Lehrern Hand in Hand, um zusammen mit den Viertklässlern zu basteln, zu turnen oder chemische Experimente durchzuführen. Dabei herrschte ein ungezwungener, herzlicher Umgangston zwischen allen Beteiligten, von dem sich dann auch die Eltern später bei einem Rundgang durch das Schulgebäude überzeugen konnten. Manch ein Kind wäre gerne noch länger in den Aktionsgruppen geblieben, und so dauerte es oft recht lange, bis sich die Familien wieder im Speisesaal des Internats trafen. Hier hatte der Elternbeirat zusammen mit der Wirtschaftsleitung der Schule zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
In den vielen netten Gesprächen kam deutlich zum Ausdruck, dass es den zahlreich erschienenen Eltern und Kindern besonders gut gefallen hat, wie herzlich sie von allen Mitgliedern der Schulfamilie am Gymnasium empfangen wurden. Sie konnten sich an diesem Sonntagnachmittag eindrucksvoll davon überzeugen, dass das Schulmotto “Gemeinsam in die Zukunft” am Gymnasium Wiesentheid von Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Mitarbeitern in der Schule wirklich gelebt wird und nicht nur auf dem Papier steht.

(Text: Harald Godron / Foto: Axel Weiß)