Heute zum ersten Mal richtig auf der Piste

Wir Anfänger durften heute zum ersten Mal mit Frau Willacker, Herrn Förster, Herrn Weber und Frau Prinz auf die richtige Piste und haben das Bremsen, das Kurven fahren, Schuss fahren und natürlich auch das Lift fahren gelernt. Das Lift fahren ist gar nicht so einfach. Es gibt Tellerlifte, Schlepplifte, Teppichlifte und Sessellifte. Und man muss aufpassen, dass man rechtzeitig einsteigt, dass man seine Skistöcke nicht verliert, dass man gerade steht und seine Ski parallel in der Fahrtrichtung hat und man muss auf der Spur bleiben. Trotzdem sind viele aus dem Schlepper gefallen. Aber das ist gar nicht so schlimm. Und am Ende hats auch jeder geschafft.

Die Fortgeschrittenen gingen mit Herrn Godron auf die „Winter-Wonderland-Tour“ – eine Piste umrandet von lauter Bäumen und Herr Bertele ist mit seiner Profigruppe Tiefschnee gefahren, Frau Vollhals und Frau Anja Willacker haben Technikschulung gemacht und Frau Seiler Tricks geübt. Bei Herrn Rösel gingen – weil sie nicht richtig aufgepasst haben – zwei Schüler verloren. Natürlich sind sie wieder aufgetaucht.  Und bei Frau Wirth suchte ein Schüler als Siebter eine Mitfahrgelegenheit im 6er Sessel.

Nach zweieinhalb Stunden anstrengenden Skifahrens am Morgen freuten wir uns alle auf das leckere Mittagessen – Backerbsensuppe und Frikadellen mit Kartoffelbrei. Danach konnten wir noch ein bisschen Pause machen und gingen so gestärkt in die 2. Runde Skifahren.

Am Abend haben nach Pizzabrötchen und Kaiserschmarrn mit Apfelmus die „Neulinge“ die Pistenregeln gelernt und mussten sie danach durch ein pantomimisches Vorspielen der 7.Klässler erraten. Jetzt verfassen wir gerade das Tagebuch, spielen dann noch Spiele und fallen sicher müde ins Bett.

Einen schönen und erholsamen Abend wünschen euch
Arina Frohnhoff, Julian Jungkunst (Klasse 6a), Nicole Hart, Jonas Tinter (Klasse 6b), Vanessa Kretzer, Samira Matschl, Linus Pecher, Konrad Thilo (Klasse 6c), Julia Vollhals