Kuchen gegen Kindernot

Das Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid hat ein neues Patenkind

Jathursika Chandralingam, ein 8-jähriges Mädchen aus Sri Lanka/Indien, ist neues Patenkind des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid (LSH). Die kleine Tamilin stammt aus einer Kleinbauernfamilie im Norden der lange durch einen erbitterten Bürgerkrieg zerrütteten und verarmten Insel. Die Patenschaft des LSH ermöglicht ihr den Schulbesuch, und damit die Chance, den Teufelskreis aus Armut, mangelnder Bildung und Kinderarbeit zu durchbrechen.

Ein Standbein zur Finanzierung der Patenschaft ist das Eltern-Lehrer-Schüler-Café während des alljährlichen ersten Elternsprechtages am LSH im Dezember. Viele Eltern hatten Kuchen oder Muffins gebacken und gespendet. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, die damit unsere Aktion tatkräftig unterstützt haben! Aber auch die Schüler engagierten sich: eine Gruppe von ihnen half fleißig beim Belegen und Verkauf von Laugenstangen, Kuchen und Getränken. Dabei kamen über 200 Euro für das Patenkind zusammen. Ein weiteres Standbein war dieses Jahr eine Versteigerung selbstgebauter Percussioninstrumente durch ein Projekt unter der Leitung des Musik Fachbetreuers, Michael Kütt, die noch einmal über 150 Euro einbrachte.

Seit vielen Jahren unterstützt das LSH Kinder in aller Welt auf ihrem Weg zu mehr Bildung und einem besseren Leben durch eine Patenschaft bei der Organisation “Kindernothilfe”. Nach Patenkindern aus Afrika und den Philippinen ist Jathursika nun das zweite Patenkind aus Indien. Sie löste den indischen Jungen Solomon Raj von der Ostküste des Landes ab, nachdem dieser die Schule erfolgreich beendet und eine Lehre zum Installateur begonnen hatte. Wie am Beispiel von Raj deutlich wird, können die Jugendlichen durch diese Patenschaften nicht nur langfristig und nachhaltig Verantwortung für ihr Patenkind übernehmen, sondern auch sehen, was ihre Hilfe bewirkt und etwas über das Land und die Lebensbedingungen dort, in diesem Fall Indien, erfahren. Diese Werte- und Wissensvermittlung sind unter anderem auch Ziele einer Weltethos-Schule wie es das LSH ist und kann durch die Patenschaft auch in Zukunft in der Praxis fortgeführt werden.

Text (und Foto 2): Harald Pohl

Bild 1: Jathursika Chandralingam (Foto: Kindernothilfe)
Bild 2: Schüler des LSH bei der Vorbereitung des Eltern-Lehrer-Schüler-Cafés

(von links: Hubertus Greß, Anna Götz, Zixuen Chen, Hana Hussein, Maximilian Ludwig)