Lebendiger Chemieunterricht

„Oh, das wird spannend“, tuschelt eine Sechstklässerin zu ihrer Freundin, „die Neunte hat uns in Chemie zu einer Aufführung eingeladen.“
Das Märchen vom blauen Tuch, ein experimenteller Chemieunterricht, aufgeführt für Schüler von Schülern des Steigerwald-Landschulheimes Gymnasium Wiesentheid. Die Klasse 9bNT unter ihrem Chemielehrer Matthias Mann führte Sechst- und Siebtklässler in die farbige, feurige Welt der Chemie ein.
Verpackt in ein Märchen mit geschickten Zauberern und einem stolzen König zeigten die kostümierten Schüler/Innen verschiedene chemische Experimente. So war der König tief traurig, als sein geliebtes blaues Tuch plötzlich gelb wurde und er mehrere Magier einlud, das Tuch wieder blau zu färben. Neben dem brennenden Wackelpudding, dem kaltem Leuchten und der Rotweinherstellung gelang es dann einem Zauberer, das Tuch wieder blau zu färben. Der König war so glücklich darüber, dass er ein kleines Feuerwerk abbrennen ließ.
Der lange Applaus der Unterstufenschüler belohnte die Neuntklässler für die wochenlange Vorbereitung in den chemischen Profilstunden, die Textarbeit und vor allem für den gelungenen Auftritt.

 

Matthias Mann
Foto: Hartmut Schwarz