Pflanzaktion des Gymnasiums LSH-Wiesentheid im Gemeindewald

Am Freitag, den 15. Dezember 2017, pflanzten die Klassen 6a und 7a des LSH-Wiesentheid unter Leitung des zuständigen Försters Stefan Kraus im Gemeindewald ca. 600 junge Bäume.
Es war nicht die erste Pflanzaktion des Gymnasiums. Bereits im Jahr 2013 wurden anlässlich des „Jahres der Nachhaltigkeit“ ca. 1500 Bäume ( Wildkirsche, Ahorn, Edelkastanie, Speierling usw. ) gepflanzt, die im Laufe der Zeit die dominanten Kiefern ersetzen sollen, da diese zunehmend durch Misteln und Schädlinge geschwächt werden. So soll ein stabiler und zukunftsfähiger Mischwald entstehen, der den Klimawandel übersteht.
Begleitet von den Lehrkräften Jutta Köhler und Dietmar Katzenberger wanderten die Klassen zum vorgesehenen Waldgebiet und pflanzten nach Einführung durch Förster Kraus in Kleingruppen von jeweils 2 oder 3 Schülern Edelkastanien und Eichen. Beide Baumarten sollen dem Klimawandel mit langen trockenen Perioden besser standhalten.
Wie Versuche in den letzten Jahren ergaben (Pflanzaktion 2013) gedeihen Edelkastanien im sandigen Boden sehr gut. Sie liefern ein vielseitig verwendbares Holz, das auch im Außenbereich sehr beständig ist, und irgendwann einmal die begehrten Esskastanien.
Nach einer Pause am Lagerfeuer wurde die Pflanzaktion fortgesetzt und um die Mittagszeit beendet, damit alle Schüler ihre Busse erreichen konnten. Für den Sommer sind bereits schon Pflegemaßnahmen geplant.

(Jutta Köhler / Dietmar Katzenberger)