Schnupper-Praktikum der 9. Jahrgangsstufe

Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim lernen das Berufsleben kennen

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 a, b und c des Gymnasiums Wiesentheid machten vom Mittwoch, den 20.07., bis zum Mittwoch, den 27.07.2016, ein „Schnupper-Praktikum“ in Firmen und Einrichtungen der Region.
Holzverarbeitende Betriebe, Forstverwaltungen, Firmen im Bereich Sanitärtechnik und Metallbau, weltweit ausgerichtete Unternehmen der Medizintechnik und der Sportartikelherstellung, Firmen aus der Modebranche, zahlreiche veterinär- und humanmedizinische Praxen, Apotheken, Physiotherapeuten, Banken, Betriebe des Hotel- und Gaststättengewerbes und des Einzelhandels, Weinbau, Tierschutz- und Tierpflegeeinrichtungen, Stromversorger, Kindergärten und Betriebe der Unterhaltungsbranche, nur um eine repräsentativere Auswahl zu nennen, beteiligten sich dankenswerterweise an dem Projekt.
Die Praktika waren in der Regel für beide Seiten von Vorteil. Die Schüler und Schülerinnen sollten neben dem Beruf an sich vor allem den Alltag in den Betrieben kennenlernen. Dabei ging es um Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Interesse an den Ihnen zugewiesenen Tätigkeiten und die Bereitschaft zum Gespräch mit dem Praktikumsbetreuer in der Firma. Möglicherweise zeigten sich bei dem einen oder anderen Schüler auch erste Vorlieben im Hinblick auf den zukünftigen Beruf.
Für die Betriebe und Einrichtungen bedeutete das Praktikum, Jugendlichen vor der eigentlichen Ausbildungszeit ihren Betrieb vorzustellen, Interesse am Beruf zu wecken und ein wenig Entscheidungshilfe für die spätere Berufswahl zu geben. In einer Zeit, in der viele Arbeitgeber darüber klagen, nicht genug Ausbildungsplätze vergeben zu können, kann das „Schnupper-Praktikum“ hier auch seinen Beitrag leisten.
Im Anschluss an das Praktikum, am Donnerstag, den 28.07.2016, trafen sich die Schüler und Schülerinnen zu einer Nachlese in der Schule. Jeder Praktikant stellte unter der Leitung der Klassenleiter in einer kurzen Präsentation sein Praktikum vor, berichtete dabei über die ausgeführten Tätigkeiten im Einzelnen und über die Erfahrungen mit Kollegen und Kolleginnen, die er dabei machen konnte. Manche heitere oder kuriose Begebenheit sorgte dabei für einen unterhaltsamen Vormittag.
Abschließend wurde in einer Gesprächsrunde über die gewonnenen Einsichten diskutiert. Es zeigte sich, dass die meisten Schüler und Schülerinnen vom Praktikum begeistert waren und für sich wichtige Erfahrungen haben machen können. Das Gymnasium Wiesentheid, das mit dem „Schnupper-Praktikum“ immer gute Erfahrungen gemacht hat, wird auch im nächsten Jahr dieses Projekt für die 9. Jahrgangsstufe weiterentwickeln und fortführen.

Text: Ulrich Wantzen