Tutoren

Neue Tutorengruppe für das Schuljahr 2018/2019

Wie jedes Jahr wurden auch diese Schuljahr die Hälfte der Tutoren durch neue Schülerinnen und Schüler ersetzt, die erstmalig nun nur aus 9. Klässlern besteht. Erste Aktionen mit den neuen 5. Klässlern wurden schon im Juli geplant und in der ersten Schulwoche durchgeführt, wie z. B. die Wiesentheid- oder die Schulhaus – Rallye.

Bei einem gemeinsamen Frühstück lernten sich alle etwas näher kennen und die einzelnen 5. Klassen bekamen jeweils 4 Tutoren zugewiesen. Weitere Aktionen werden eine Eisbahnbesuch sein, eine Ausflug zum Weihnachtsmarkt oder ein Adventskalender, der von den Tutoren erstellt wird.

Die neue Tutorengruppe:
• Gruß Lukas 9a
• Hertwig Maximilian 9a
• Heuter Gereon 9a
• Solon Isabelle 9a
• Strobl Vincent 9a
• Seynstahl Maximilian 9a
• Hubmann Paul Martin 9a
• Götz Anna 9b
• Kunkel Lilli 9b
• Maul Rebecca 9b
• Rizvanovic Leila 9b
• Schmied Milou 9b

(Leider fehlt Rebecca Maul auf dem Gruppenbild.)

S. Seiler

•••

DSC03127

Tutoren für das Schuljahr 2017/18

• Jungkunst Julian 9a
• Löchner Jeanette 9a
• Geiling Laura 9b
• Nehm Charlotte 9c
• Stark Katharina 9c
• Zink Pauline 9c
• Rizvanovic Leila 7a
• Maul Rebecca 7a
• Strobl Vincent 7a
• Seynstahl Maximilian 7a
• Hertwig Maximilian 7a
• Neumeister Lara 7b

•••

Bildergalerie

Was machen die Tutoren?

Tutoren erleichtern den jungen Fünftklässlern den Einstieg in die neue Schule. Sie sind Ansprechpartner, Fragenbeantworter und Bindeglied zu den Lehrern.
Die Arbeit der Tutoren besteht auch darin, mit den 5.-Klässlern verschiedene Aktionen wie die „Schulhausrallye“ und die „GesundePause“ zu veranstalten oder Ausflüge und Exkursionen zu begleiten.
Außerdem findet am Ende des Schuljahres in der letzten Woche vor den Ferien ein Zeltlager mit den 5. Klassen und ihren Tutoren statt.

Wer sind die Tutoren?

Die Gruppe von Tutoren einer 5. Klasse besteht aus 5 bis 8 Schülern, die sich am Ende der 7. Klasse dafür bewerben können. Die ausgewählten neuen Tutoren werden in einer zweitägigen Schulung in die Arbeit eines Tutors und die Aufgaben, die in den folgenden zwei Jahren auf sie zukommen, eingeführt.

Warum will man Tutor werden?

Genau diese Frage stellen sich jedes Jahr die Siebtklässler in ihrer Bewerbung. Ist es ein-fach Freude am Kontakt zu jüngeren Schülern, bereits gesammelte Erfahrung in der Ju-gendarbeit außerhalb der Schule oder ist der Grund, dass ein Bekannter, eine Freundin oder ein Freund, eine Schwester oder ein Bruder unter den neuen Fünftklässlern ist?
Die Antwort auf diese Fragen bleibt jedem selbst überlassen, aber eins haben alle Tutoren gemeinsam: Sie möchten den Fünftklässlern mit Rat und Tat das ganze Schuljahr zu Seite stehen!

Lutz Ackermann, 9a, Tutor 2013/15