Eintritt

1. Übertritt in die 5. Klasse Gymnasium nach der 4. Klasse Grundschule

Im Übertrittszeugnis muss der Notendurchschnitt der Fächer Mathematik, Deutsch und Heimat- und Sachunterricht 2,33 oder besser sein.
Bei einem Notendurchschnitt von 2,66 oder schlechter, können die Schüler am Probeunterricht teilnehmen. Der Übertritt ist möglich, wenn mindestens 3/4 oder 4/3 in Deutsch/Mathematik erreicht wird oder bei 4/4 in Deutsch/Mathematik mit Elternwillen.

 

2. Übertritt nach der 5. oder 6. Klasse der Haupt-/Mittelschule

… in die 5. Klasse Gymnasium

Im Jahreszeugnis muss der Notendurchschnitt der Fächer Mathematik und Deutsch 2,00 oder besser sein. Die Lehrerkonferenz der Haupt-/Mittelschule kann aber auch bei einem schlechteren Notendurchschnitt die Eignung feststellen.

… in die 6.Klasse Gymnasium

Dies ist nur nach einer bestandenen Aufnahmeprüfung möglich. Am Gymnasium haben die Schüler Probezeit.

 

3. Übertritt nach der 5. oder 6. Klasse der Realschule

… in die 5. Klasse Gymnasium

Im Jahreszeugnis muss der Notendurchschnitt der Fächer Mathematik und Deutsch 2,50 oder besser sein.

… in die 6.Klasse Gymnasium

Im Jahreszeugnis der 5. oder 6. Jahrgangsstufe muss der Notendurchschnitt der Fächer Mathematik und Deutsch 2,00 oder besser sein.
Bei einem Notendurchschnitt von 2,33 oder schlechter ist dies ist nur nach einer bestandenen Aufnahmeprüfung möglich. Am Gymnasium haben die Schüler Probezeit.

 

4. Übertritt  nach der 10. Klasse Realschule

… in unsere Profilklasse (Jahrgangsstufe 10)

Schüler mit einem Realschulabschluss und einem Notendurchschnitt im Abschlusszeugnis in den Vorrückungsfächern von 3,00 oder besser können entsprechend der Aufnahmekapazität der Schule in die P-Klasse eintreten. Bei einem Notendurchschnitt von mindestens 1,5 sowie Kenntnissen in zwei Fremdsprachen ist ein Eintritt direkt in die 11. Jahrgangsstufe möglich.

Voranmeldung: Nach Ausgabe der Zwischenzeugnisse melden sich die Schüler mit einem speziellen Formular auf unserer Homepage am LSH an. Dieses ist bei den downloads zu finden.
Endgültige Anmeldung: Diese kann erst unter Vorlage des Abschlusszeugnisses erfolgen. Dazu ist ein Beratungsgespräch am LSH vorgesehen. Eine endgültige Zusage über die Aufnahme erfolgt Ende Juli.

Nähere Informationen findet ihr / finden Sie bei den Informationen zur Profiklasse.

… in die 11. Jahrgangsstufe

Dies ist nur nach einer bestandenen Aufnahmeprüfung möglich und die Schüler haben idR bis zum Halbjahr Probezeit. Diese entfallen bei einem Notendurchschnitt im Abschlusszeugnis in den Fächern Mathematik, Deutsch und der fortzuführenden Fremdsprache von 1,5 oder besser oder einem positiven pädagogischen Gutachten.
Es wird außerdem grundsätzlich ein Pädagogisches Gutachten der abgebenden Schule benötigt, dass einen über den mittleren Schulabschluss hinausgehenden Leistungsstand bescheinigt und eine 2. Fremdsprache muss als Wahlpflichtfach in 4 aufeinanderfolgenden Jahren in der abgebenden Schule besucht worden sein. Ein diesbezüglicher Nachweis ist erforderlich.

 

5. Übertritt in die Jahrgangsstufen 7-10 und 11,1 am Gymnasium

Für die Aufnahme in eine höhere Jahrgangsstufe gilt gemäß § 29 GSO, dass die Schüler erfolgreich an einer Aufnahmeprüfung teilnehmen müssen und Probezeit haben. Dies ist für Schüler des Gymnasiums, die die Vorrückungserlaubnis für die nächsthöhere Jahrgangsstufe nicht haben, nicht möglich.
Ein Eintritt im laufenden Schuljahr ist nur über das Internat oder Tagesheim sowie in besonderen Fällen möglich. Dies erfordert ein Gespräch mit der Schul- oder Internatsleitung.