„Zukunft.Lernen“ – Schulmesse zum „Globalen Lernen“ in Würzburg

Gemeinsam mit ihrer Geographielehrerin Ulrike Sandmeyer-Haus besuchten Victoria Grund und Lukas Ciprian aus der Q12 des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid am 17.10.2018 die Schulmesse „Zukunft.Lernen“ in Würzburg.

Zum Programm der ganztägigen Schulmesse gehörte ein „Markt der Möglichkeiten“, auf dem verschiedene Institutionen und Schulen aus Unterfranken ihre Projekte zu Themen wie Fairtrade, nachhaltige IT-Geräte, Welternährung etc. vorstellten. Darüber hinaus besuchten die drei Teilnehmer den Workshop „Betzavata bedeutet Miteinander“, der durch praktisches Handeln verdeutlichte, wie unser Handeln von unseren Prämissen bestimmt wird und dass wir uns selbst immer wieder hinterfragen sollten. Das Projekt „Betzavata“ zeigt erfolgreiche Wege im Umgang mit unterschiedlichen Sichtweisen und Konflikten und leitet zu fairem und demokratischem Handeln an.

Der Messetag wurde abgerundet durch einen Vortrag von Prof. Dr. Heiko Paeth vom Institut für Geographie und Geologie der Universität Würzburg zum Thema Klimawandel. Der Vortrag gab in verständlichen Worten einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand zum Thema Klimawandel. Dabei betrachtete Prof. Paeth nicht nur den globalen Klimawandel, sondern auch regionale Auswirkungen auf Unterfranken. So sei nach seiner Aussage damit zu rechnen, dass Unterfranken im Winter 3 bis 4°C wärmer werde und 10 bis 20 Prozent mehr Regen erhielte. Auch für die Sommer werde eine Erwärmung um 3 bis 4°C prognostiziert, bei gleichzeitig 20 bis 30 Prozent weniger Regen, was in einem Niederschlagsmangelgebiet wie Unterfranken deutlich zu spüren sein werde. Mit diesen Entwicklungen einher gehe ein früherer Blütebeginn im Frühjahr mit einem erhöhten Spätfrostrisiko und eine Zunahme der Hitzetage. Prof. Paeth schloss sein Referat mit einigen Tipps zum klimafreundlichen Verhalten wie zum Beispiel vegetarischer Ernährung, Vermeidung von Flug- und Schiffsreisen und insgesamt verändertem Mobilitätsverhalten.

Text und Foto: Ulrike Sandmeyer-Haus
(Bild von links: Ulrike Sandmeyer-Haus, Victoria Grund und Lukas Ciprian auf dem “Markt der Möglichkeiten”)