Zwischen Lesegipfeln auf die Alpengipfel


Vor wenigen Wochen erst hatte Luisa Hyna beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen auf Landkreisebene den höchsten Lesegipfel erklommen. Die Schülerin unserer Schule konnte sich dank eines einfühlsamen und lebendigen Vortrags an die Spitze der talentierten Vorleserinnen und Vorleser aus dem ganzen Landkreis Kitzingen setzen. Nun erhielt sie noch während des Skilagers im österreichischen Mayrhofen den verdienten Lohn für ihr Ausnahmetalent: eine Einladung zum Bezirksentscheid Mitte März in Karlstadt. Direkt auf der Piste unterhalb des Penkengipfels erfuhr sie von diesem Termin und freut sich jetzt auf diese neue Herausforderung. Nicht nur ihre Eltern, sondern die ganze Schulfamilie des LSH drücken ihr nun ganz fest die Daumen, dass sie auch am 14. März die Jury des Bezirks von ihren Vorlesequalitäten überzeugen kann. Aber unabhängig vom Ausgang dieser Wettbewerbsrunde kann Luisa auf sich stolz sein. In Zeiten von Kurznachrichten auf Handys und im Netz ist es mehr als erfreulich, dass es noch Jugendliche gibt, die die Qualitäten eines spannenden und lebendig verfassten Buches zu schätzen wissen. Und es ist toll, wenn es Kinder wie Luisa Hyna gibt, die noch die Kunst beherrschen, einfühlsam daraus vorzulesen.

Text: Harald Godron

Bild: Susanne Seiler: Luisa Hyna auf der Piste unterhalb des Penken in Mayrhofen