Signalkrebse und Wasserflöhe – der Gewässertag der 4. Klassen aus der NF-Grundschule, TWD

Im Rahmen der Umweltbildung wurde der Gewässertag der 4. Klassen aus der Nikolaus Fey -Grundschule, Wiesentheid vom Koordinator der Umweltschule am LSH, Matthias Mann durchgeführt.

In drei Workshops erforschten die wissbegierigen Grundschüler*innen die Flora und Fauna des Schulbiotops Werdsee. Die Gewässerlebewesen wie Signalkrebse und Eintagsfliegenlarven entdeckten die Schüler*innen unter Steinen. Mit Bestimmungskarten könnten die verschiedenen Lebewesen erkannt werden. Vier typische Gewässeruferpflanzen und ihre Bedeutungen für den Menschen suchten die Jungforscher*innen am Teichrand. An der letzten Station käscherten die 4. Klässer*innen mit Planktonnetzen Mikroorganismen aus dem trüben Werdsee. Hüpferlinge und Wasserflöhe, die beide zu den Kleinkrebsen gehören, konnten mit der Lupe entdeckt werden. So öffnete sich vor den Schüler*innen eine geheimnisvolle, unbekannte Gewässerwelt, die noch mehr Lust auf Entdeckungsreisen in der Natur machen soll.

Text: Matthias Mann / Foto: Birgit Enk